Anwendungsvernetzung in einer cloudorientierten Welt

27 April 2020 | 102 Shares

Shutterstock

Die Führungskräfte der IT-Abteilungen haben täglich mit Problemen zu kämpfen, von denen eines allein für einen ausführlichen Artikel ausreichen würde – knappe Budgets und steigende Anforderungen in Bezug auf die Endbenutzererfahrung, die über eine komplexe Infrastruktur bereitgestellt wird.

Die IT-Umgebungen sind heutzutage eine beliebige Kombination von Rechenzentren (vor Ort, gehostet, oder am selben Standort), unerlässlichen Anwendungen auf Bare-Metal-Servern, Public Clouddiensten mehrerer Anbieter und Installationen in Außen- und Zweigstellen, alle bereitgestellt mit hybriden Topologien und mehreren Verwaltungstools.

Aber auch externe Faktoren setzen die IT-Entscheidungsträger unter Druck, beispielweise die nicht unerhebliche Cyber-Security und rechtliche Vorgaben mit Blick auf das Verarbeiten und Speichern von Daten. Obwohl jeder Anbieter seine eigene Lösungsansätze vorschlägt, ist das Umfeld, in dem wir alle tätig sind, eine Industriebrache. Leider gibt es keine ideale Welt, in der neue Ansätze und Lösungen mit vorhandenen Budgets und Investitionen so einfach umgesetzt werden können.

Aber was wäre die ideale Welt? Wie können IT-Abteilungen auf andere Weise ein besseres Kundenerlebnis und die verlangte langfristige Agilität, Skalierbarkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit erreichen? Vielleicht durch den Einsatz tausender erfahrener IT-Profis, die sich in Stunden und nicht in Tagen mit den Abläufen im Unternehmen vertraut machen? Oder indem wir die Gesetze der Physik ein wenig verbiegen und die Länge des Arbeitstages verdoppeln, ohne für Stress und Ermüdung aller Mitarbeitenden zu sorgen?

So sieht die Realität leider aus. An allen Fronten müssen Erwartungen mit weniger Ressourcen erfüllt werden. In dieser Situation befindet sich heute jede IT-Führungskraft. Für viele ist dies eine Herausforderung und zugleich reizvoll und aufregend. Die Belohnung ist ein erfolgreiches Unternehmen und manche dieser Erfolge spiegeln sich auch in den Karrieren der Profis wieder, die das ermöglicht haben. Die Frage bleibt, wie eine moderne IT-Umgebung des Unternehmens mit derartigen Herausforderungen erreicht werden kann.

Shutterstock

Zu den Zielen, zurück zum Full Stack

Die Dokumentation von angestrebten Zielen im technologischen und geschäftlichen Bereich ist eine wichtige Aufgabe, denn die IT unterstützt jeden einzlenen Aspekt des Unternehmens. Für das Geschäft zählt, das die Anwendungen funktionieren, denn damit beginnt alles: Agilität (oder Mobilität) der Anwendungen und Services, um unter allen Belastungen schnell und sicher zu sein, autonom reagieren zu können, ohne (langsame) menschliche Eingriffe hinter den Kulissen sowie den Administratoren der Anwendungen zu zeigen, was los ist. Diese Probleme können unter den folgenden Kernanforderungen zusammengefasst werden: Sicherheit, betriebliche Effizienz, Agilität und Kundenerfahrung.

Neben den vielfältigen Anforderungen der Anwendungen nutzen viele Unternehmen heute auch schon Public Cloud-Dienste für die Bereitstellung sofortiger Kapazitäten durch Cloudbursting. Aus diesem Grund ist eine vereinfachte einheitliche Sichtweise unerlässlich. Darüber hinaus verlangt die Unternehmensführung von ihren IT-Teams die Umsetzung von Cloud- und Migrationsinitiativen.

Um diese fünf Anforderungen zu erfüllen (Sicherheit, betriebliche Effizienz, Agilität, Cloud und Kundenerfahrungen) wird ein vollwertiger integrierter IT-Stack benötigt. Damit diese Integration Realität wird, muss die Infrastruktur auf die Anwendungen ausgerichtet sein. Das bedeutet, wohin die Anforderungen der Anwendung auch führen, die Infrastruktur, die diese Anwendung ermöglicht, muss sich schnell, sicher und transparent verändern. Cisco bietet den Unternehmen für dieses Szenario Technologien an, die unter dem Begriff Cisco Data Center Anywhere zusammengefasst sind.

Warum Cisco?

Seit den frühesten Tagen des Internets setzt Cisco Maßstäbe, an denen sich andere Unternehmen messen lassen müssen. Cisco ist der de facto Standard, von der Kern-Hardware bis zu abstrakten Diensten. Cisco ist der Anbieter, mit dem jede Hardware oder Software auf dem Planeten kommuniziert, von den grundlegenden Netzwerkprotokollen bis zu voll konvergenten  Infrastrukturen.

Application Centric Infrastructure (ACI) ist der einzigartige softwaredefinierte Networking-Ansatz (SDN) von Cisco, der von Anfang an für die effiziente Verwaltung der Komplexität und Herausforderungen der IT-Umgebungen von Unternehmen entwickelt wurde.

Kurz, bei ACI steht das Unternehmen an erster Stelle und wird befähigt, jegliche Anwendung, in jeder Cloud und auf jeder Plattform zu nutzen, überall.

Realitäten der Branche

Da Cisco in jeder Phase an der Entwicklung des modernen Internets beteiligt war, verwundert es nicht, dass es als einziger Anbieter über ausreichend Kapazitäten verfügt, um die komplexen Topologien der Enterprise-IT zu vereinheitlichen. Es spielt keine Rolle, ob Ihre Anwendungen lokal, in Clustern öffentlicher Clouds unterschiedlichster Art, in privaten Rechenzentren oder verteilt auf mehreren Standorte in Außen- und Zweigstellen laufen, ACI schafft eine neue agnostische Plattform, die in der Lage ist, auf den Unternehmensbedarf zu reagieren.

Die Cisco Produktreihe ermöglicht eine intelligente Zuteilung von Ressourcen, unabhängig vom Standort der Anwendung oder wo oder worauf sie ausgeführt wird. Sie stellt sicher, dass ältere und neue Apps mit der von der IT geforderten Transparenz ausgeführt werden und Netzwerk-Teams können ihre Infrastruktur schnell und sicher skalieren können.

Wenn Ihr Unternehmen einen schnellen Übergang zu einer Cloud-First-Haltung anstrebt, ist dies in jeder Größenordnung schnell machbar: Cisco ACI funktioniert mit AWS, Google Cloud, Azure usw. Wenn das vorhandenen Rechenzentrum kombinierte Ressourcen bereitstellen oder Segmente unterschiedlich handhaben müssen, kann ACI auch das ermöglichen.

Die „herkömmliche“ Methode oder eine Microservices-Anwendung? Cloudbursting unterschiedlichster Art je nach Bedarf? Workloads migrieren, um die kostengünstigste Lösung zu finden? Die erforderliche Bandbreite für neue Dienste in Sekunden sicherstellen? Das alles ist möglich, einfach und sicher.

Dank der abstrakten und agnostischen Methodologie von ACI Anywhere erhält der Begriff „Segmentierung“ eine neue Bedeutung. Die IT kann den gesamten Stack nach Geschäftseinheiten (HR, F&E), Finanzen, Anwendungskomponenten (Web, App, Datenbank) oder Anwendungsbereichen (Entwicklung, Prüfung, Fertigung) segmentieren und visualisieren. Dank der Segmentierung wird auch die Sicherheit erhöht, da alle Probleme erkannt und behoben werden, bevor sie sich auf den laufenden Betrieb auswirken.

In den vorhandenen Rechenzentren werden Daten korreliert und analysiert und die eingesetzte Technologie kann über den Application Policy Controller und Cisco Intersight, der cloudbasierten Infrastruktur-Management Plattform,  angezeigt und gesteuert werden.

Intersight ist die zentrale Stelle für Steuerung, Kontrolle und Überwachung und Sie können Ihre Infrastruktur jetzt auch von einem mobilen Gerät verwalten, ein unschätzbarer Vorteil, wenn die IT-Teams keinen Zugang zu den Betriebsstätten oder Geschäftsräumen haben.

ACI wird durch Sicherheitstools (wie Tetration), Lösungen für Auslastungsoptimierung (CWOM) und Tools zur Anwendungsüberwachung (zum Beispiel AppDynamics Daten) ergänzt. Alle Tools können automatisiert werden, laufen sicher und geschützt. Ihr Unternehmen kann Entscheidungen treffen, ohne sich mit der IT auseinandersetzen zu müssen und muss aufgrund technischer Bedenken nicht auf die Bremse treten.

Mit ACI Anywhere stellen sich Unternehmen richtig auf, um die nächste Phase in Angriff zu nehmen.

Integration

Es ist wichtig, dass auch die vorhandenen Produkte der Infrastruktur eine Investitionsrendite erwirtschaften. Die ACI Anywhere Plattform ist in hohem Grade skalierbar integriert. Standardtools der Branche aus allen Bereichen des IT-Stacks, von Citrix und Splunk bis F5 kommunizieren symbiotisch mit der ACI-Plattform, die ebenfalls alle Virtualisierungs- und Containerplatformen unterstützt.

Die anwendungsorientierte Infrastruktur assimiliert und verwendet jede Ihrer vorhandenen Technologien, Analyseplattformen, Bereitstellungsautomatisierung (Chef, Puppet), ADC, Workload-Management (Open Stack, Docker), ITSM (ServiceDesk) und Sicherheit. Standardtools der Unternehmen und der Branche sind untrennbarer Bestandteil des umfassenden Angebots.

Weitere Lektüre und Praxisbeispiele

In diesem kurzen Artikel können nicht alle Möglichkeiten von ACI Anywhere erläutert werden. Wir haben nur die wichtigsten Merkmale angesprochen, die von der IT-Funktion zu erwarten sind. Das konsistente ACI-Framework ist ein Treiber, der die Unternehmen befähigt, alle Methoden von der Anwendung bis zur Bereitstellung der Infrastruktur in Unternehmen zu nutzen.

ACI ist als beliebige Anzahl modularer Angebote erhältlich, mit unterschiedlichen Stufen- und Support-Optionen, von virtualisierter ACI für Außen- und Zweigstellen,  bis zum voll konvergenten ACI Anywhere Overlay für Public Clouds. ACI Anywhere ist eine Antwort auf die größten Herausforderungen der IT-Führungskräfte. Es bietet die entscheidenden Grundlagen für die langfristige Weiterentwicklung der digitalen Ökonomie.

Erfahren Sie heute mehr und beginnen Sie jetzt Ihre Reise mit Cisco.


Cisco